Verwendung Ihrer Bilder in Facebook Werbung

Ihre privaten Bilder in Facebook Werbung

Es scheint kein Aprilscherz zu sein. Ab morgen den 01. April 2011 werden Ihre privaten Bilder in Facebook für Facebook Werbung verwendet. Die Krux: Facebook ist aufgrund der Nutzungsbedingungen, denen Sie bei der Registrierung zugestimmt haben, sogar dazu berechtigt.

Darum möchte ich Ihnen an dieser Stelle gerne aufzeigen, warum dem so ist und was Sie dagegen tun können.

Sicherlich haben Sie, wie übrigens die meisten Benutzer, bei der Registrierung auf Facebook den Nutzungsbedingungen blind zugestimmt. Ist ja klar. Nicht jeder hat unbedingt die Zeit, sich dieses ellenlange Dokument durch zu lesen. Wenn Sie dies dennoch getan haben, sind Sie wohl offenbar ein sehr gründlicher Mensch.

Dort steht bereits bei Punkt 2, welcher auf den Austausch Ihrer Inhalte und Informationen eingeht, folgender Satz:

Für Inhalte, die unter die Rechte an geistigem Eigentum fallen, wie Fotos und Videos („IP-Inhalte“), erteilst du uns vorbehaltlich deiner Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen die folgende Erlaubnis: Du gibst uns eine nicht-exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, unentgeltliche, weltweite Lizenz für die Nutzung jeglicher IP-Inhalte, die du auf oder im Zusammenhang mit Facebook postest („IP-Lizenz“).
1

Ich bin zwar jetzt kein Jurist (auch wenn mein Nachname vielleicht darauf schließen lassen könnte), doch steht hier wohl allgemein verständlich, dass Facebook sowohl Ihre Bilder, als auch Ihre hochgeladenen Videos ohne Nachfrage verwenden darf. Und dazu gehört nun halt auch Facebook Werbung.

Ihre Bilder in Facebook dürfen ohne Nachfrage verwendet werden

Sieht man sich diesen Passus nun etwas näher an, so entdeckt man den nicht ganz unwichtigen Zusatz “vorbehaltlich deiner Privatsphäre- und Anwendungseinstellungen”. Prima! Sie können also explizit festlegen, ob Ihre Bilder nun für Facebook Werbung verwendet werden dürfen oder nicht.

Heimlich, still und leise wurde wohl offenbar erst vor ein paar Tagen eine entsprechende Option in den Kontoeinstellungen mit aufgenommen. Und ich kenne bisher keinen Benutzer, der darüber von Facebook informiert wurde.

Wie dem auch sei. Sie können dem ganz einfach entgegen wirken und der Verwendung Ihrer Bilder in Facebook für Werbung einen Riegel vorschieben.

Wie Sie dem einen Riegel vorschieben

Facebook Kontoeinstellungen

Facebook Kontoeinstellungen

Hierzu gehen Sie in Ihrem Facebook-Account ganz einfach oben rechts auf Konto und wählen in dem Drop-Down-Menü die Kontoeinstellungen aus. Auf der rechten Seite befindet sich nun ein Kateikartenreiter mit der Bezeichnung “Facebook-Werbeanzeigen”, welchen Sie bitte anklicken.

Lesen Sie sich diese Seite ruhig mal durch. Sie ist im Endeffekt in zwei Bereiche unterteilt. Einmal geht es um Werbeanzeigen, welche durch Drittanbieter angezeigt werden und um Werbeanzeigen und Freunde.

Wie ich gerade gesehen habe, hat Facebook seit gestern auf dieser Seite bereits Änderungen vorgenommen. Seit heute sind nämlich die Einstellungen jeweils auf einer separaten Seite untergebracht.

Sie klicken nun ganz einfach auf den Link “Einstellungen für Werbeanzeigen von Drittanbietern bearbeiten”. Dort wählen Sie über das Drop-Down-Menü den Eintrag “Niemand” und bestätigen dies über den Button “Änderungen speichern”.

Werbeanzeigen, welche von Drittanbietern angezeigt werden

Werbeanzeigen, welche von Drittanbietern angezeigt werden

Nun gehen Sie wieder zurück auf Facebook-Werbeanzeigen (Karteireiter rechts oben) und nehmen selbige Einstellung auch für soziale Werbeanzeigen vor. Über den Link “Einstellungen für soziale Werbeanzeigen bearbeiten” gelangen Sie auf die entsprechende Seite.

Hier sehen Sie bereits, wie eine Werbeanzeige aussehen würde, wenn sie die Standard-Einstellungen belassen würden. Da Sie dies vermutlich nicht wollen, wählen Sie unten im Menü wieder “Niemand” aus und bestätigen dies mit “Änderungen speichern.”

Werbeanzeigen und Freunde

Werbeanzeigen und Freunde

Nun haben Sie der Verwendung Ihrer Bilder in Facebook als Facebook Werbung einen Riegel vorgeschoben.

Übrigens: Falls Sie und ich auf Facebook noch nicht vernetzt sind, so scheuen Sie sich nicht, mir eine Freunschaftsanfrage zu stellen. Ich bestätige diese sehr gerne.

Sie finden mich hier auf Facebook…

  1. Quelle: Facebook Nutzungsbedingungen, Stand der Überarbeitung: 25.03.2011
GD Star Rating
a WordPress rating system

Besucher dieser Seite haben auch nach folgenden Begriffen gesucht:

facebook fotos werbung, facebook bilder werbung, facebook werbeanzeigen, facebook bilder, facebook werbung fotos, Facebook Fotos Werbeanzeigen, Facebook foto werbung, facebook fotos für werbung, facebook bilder für werbung, facebook verwendet fotos, facebook werbung bilder, facebook werbung, osterbilder für facebook, bilder für facebook, facebook bilder als werbung, facebook werbung mit bildern, Facebook Fotos in Werbeanzeigen, facebook verwendet fotos für werbung, facebook werbeanzeigen bilder, facebook fotos, facebook werbeanzeigen fotos, fotos facebook werbung, Bilder Facebook, Facebook Fotos als Werbung, Werbeanzeigen die von Drittanbietern angezeigt werden, facebook werbung mit fotos, osterbilder facebook, facebook osterbilder, bilder werbung facebook, facebook bilder in werbung, facebook private fotos werbung, bilder bei facebook, facebook bilder für werbezwecke, Facebook-Werbeanzeigen, facebook werbung bilder texte, facebook werbung foto, facebook werbeanzeigen foto, facebook foto werbeanzeigen, facebook verwendet bilder für werbung, facebook, Facebook persönlichen Fotos in Werbeanzeigen, osterbild für facebook, osterbilder fuer facebook, facebook grafiken werbung
Pinterest

Thomas Joachim Richter

Hallo, ich blogge hier über Computer, Internet und in nächster Zeit auch über Android. Internet ist mein zweites Zuhause. Bin ich einmal nicht online, findet man mich draußen bei ausgedehnten Wanderungen und Radtouren. Ansonsten auch auf Facebook, Google+ und XING.

Kommentare (37)

  1. Pingback: eartheyeone

  2. Pingback: Jens Pechmann

  3. Pingback: Josef-A. Mattern

  4. Pingback: Darmstadt

  5. Pingback: Renate

  6. Pingback: waltraud aouida

  7. Auch ich habe auf meinem Blog bereits einen Artikel darüber geschrieben. Ich finde das so nicht in Ordnung von Facebook.
    Ich hoffe jeder verteilt und verbreitet das, damit sich auch die nicht so erfahrenen Facebook Benutzer schützen können!

    Der Beitrag ist gut geschrieben und mit den Bildern sollte es jeder schaffen, dem Treiben von Facebook einen Riegel vorzuschieben!

    Gut gemacht Thomas!!

    Liebe Grüsse

    Erwin

  8. Hallo Thomas,

    dass die Meldung von Fakebook kein Aprilscherz ist glaube ich sofort. Was Deinen Artikel betrifft bin ich mir aber nicht ganz so sicher, ob er nicht morgen veröffentlicht werden sollte. Oder denkst Du wirklich, dass ein Artikel über die schlimmen Zustände bei FB der richtige Rahmen ist, um FB-Freunde zu werben?

    Nur interessehalber: Hast Du schon neue “Freunde” durch diesen Artikel gewonnen?

    Bis denn,
    Sven

    • Nun, auch wenn der Artikel bei dem einen oder anderen vielleicht falsch angekommen ist…

      Ich wollte damit lediglich eine Lösung für bestimmte Umstände aufzeigen. Wem der Beitrag gefällt, kann mir gerne in den Web 2.0 Portalen folgen. Und da gehört dieses trotz der Facebook Werbung nach wie vor dazu.

      Wem nicht, den zwinge ich ja auch nicht dazu, meine Beiträge zu lesen.

      Und ja, ich habe eben wieder 5 Freundschaftsanfragen bestätigt ;-)

      • Hallo Thomas,

        ich fühlte mich auch nicht gezwungen, Deinen Beitrag zu lesen… ;-)

        Vermutlich habe ich mich auch nicht ganz treffend ausgedrückt. Für diejenigen, die FB nutzen, ist Dein Hinweis sicher sehr wichtig und die Anleitung bestimmt gut.

        Ich empfand es nur etwas paradox, dass ein Beitrag, der _mich_ mal wieder darin bestätigt, um FB einen ganz weiten Bogen zu machen, so ganz anders endet.

        Für Dich freue ich mich jedenfalls über die neuen “Freunde”, und es hätte mich auch gewundert, wenn es anders wäre.

        LG und bis denn,
        Sven

  9. Sehr geehrter Herr Richter,

    danke Ihnen rtecht Herzlich für diesen Insider-Tip.

    Grüße

    Josef-A. M.

  10. Pingback: Reiner Lang

  11. Pingback: MSL Digital

  12. Pingback: Kurt Foret

  13. ich selber nutze fb privat auch ganz gern, traurig nur, das man nur über blogs wie deisem hier erfährt, was alles für schindluder mit den profilen getrieben wird. erschreckend !!!

  14. Danke für die Anleitung mir war echt nicht bewusst was Facebook mit den Bildern anstellen kann. Ich werde es auch für mich nun ändern und besser aufpassen.

  15. Pingback: Thomas

  16. Vielen Dank für den Tipp – bin sofort der Anleitung gefolgt und habe es erledigt. Muss man nur erstmal drauf kommen – deshalb finde ich es großartig, dass es Blogs wie diese gibt.

  17. Pingback: RockDeinenPC Namira

  18. Wiedermal das gleiche Thema: Man muss höllische aufpassen mit den eigenen Daten/Bilder im Internet – danke für den Hinweis und die Anleitung.

  19. Pingback: Daniel Füllemann

  20. Pingback: Gudrun Malkuss

  21. Hallo Thomas,

    danke für den klasse Tip. Habe ich sofort in die Tat umgesetzt!!! Bin erst ca. 4 Wochen bei FB und TW…ächtz, ist noch erschöpfend mühsam. Daher hat mich die klare Anleitung sehr gefreut.

    Bis bald auf FB
    Herzlichst
    Gudrun

  22. Prinzipiell finde ich es nicht so schlimm, dass Facebook solche Funktionen einführt. Verwerflich finde ich allerdings, dass diese immer automatisch so gesetzt sind, wie FB das gern hätte (OK, das geht sogar noch), aber vor allem, dass es immer stillschweigend durch die Hintertür eingetragen wird…

  23. Eine Schweinerei in meinen Augen, dass der Nutzer darüber nicht informiert wird, respektive dies nur über Dritte erfährt. Wieso nicht einfach direkt eine Mail von Facebook mit Datenschutzänderungen? Das kann doch nicht allzu schwierig sein…

  24. Wow.
    Frechheit.

    Das dürfte jeden FB-Nutzer interessieren aber nur die wenigsten wissen.
    Naja – Danke für den Hinweis, ich habs sofort geändert.

  25. Es ist schon unglaublich wie mit den persönlichen Daten der Nutzer umgegangen wird. Da fragt man sich, ob so etwas überhaupt rechtens ist (ich hab davon leider keine Ahnung). Wenn man sich mal überlegt, dass ein falsches Wort in einer AGB eines Webshops schon richtig trouble machen kann, so ist mir unverständlich, wie solche Unternehmen immer damit durchkommen. Da bin ich jetzt auch mal auf Apple mit ihrem Iphone & Ipad Skandal gespannt.

  26. So ist Facebook leider. Das ist das Geschäftsmodell, mit dem Milliarden verdient wurden. Und dennoch kommt man um Facebook nicht herum, weshalb ich die oben geäußerte Kritik gegen den Autor des Artikels nicht nachvollziehen kann. Würde Facebook keinen derart großen Mehrwert produzieren, ließen sich die Nutzer derartige Frechheiten wohl kaum gefallen. Es ist eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die jeder einzelne aufstellt. In meinem Leben ist Facebook kaum noch wegzudenken.

  27. Vieles was Facebook so treibt, weiss man gar nicht und erfährt es erst über Umwege. Danke also für diese Info – ich werde gleich der Anleitung folgen.

  28. Hallo Thomas,

    vielen Dank für deinen nützlichen Tipp. Ich werde gleich mal meinen Facebook Account aufsuchen und deine Anleitung befolgen.
    Bis bald und weiterhin viel Erfolg.

    PS: übrigens unserem evt. Treffen steht nicht viel im Wege (ich komme aus Adorf:-)weiterhin auch viel Spass im Club

  29. Pingback: 3G-Konzept Buck+Team

  30. Dass Facebook nicht aus reiner Nächstenliebe existiert, ist mir auch klar, aber etwas mehr Transparenz würde ich mir auch wünschen. Danke für die Aufklärung!

  31. Was Facebook mit den Daten macht ist ja schon unheimlich :-/, wenn Facebook und Google sich verbinden würden, ich glaube diese beiden Netzwerke würden dann über einen Menschen mehr wissen als man selber über sicht weiß! Irgendwie unheimlich.

  32. Direkt mal ausgeschaltet… Was die sich in letzter Zeit alles erlauben, ist echt nicht mehr schön…

  33. Hallo,

    ich bin etwas verwirrt hinsichtlich den Nutzungsbedingungen von Facebook. Wenn ich mir jetzt die Nutzungsbedingungen durchlesen möchte, erscheint der Stand Letzte Übrearbeitung 04. Oktober 2010. (Link facebook)

    Vor einiger Zeit habe ich mir aber die Nutungsbedingungen Stand Letzte Überarbeitung 25.03.11 ausgedruckt. Nun finde ich diese nicht mehr. Wurden diese wieder zurückgenommen oder gibt es verschieden Links an unterschiedlichen Stellen?

    Was gilt nun?

    Danke für die Info

    Michael

    • Hallo Michael,

      normalerweise gelten immer die Nutzungsbedingungen, welche im Impressum hinterlegt sind. Als ich diesen Artikel verfasst habe, stand dort tatsächlich das Datum vom März dieses Jahres drin. Heute schaue ich nach, sind wieder die alten vom Oktober 2010 drin.

      Sieht fast so aus, als ob Facebook die vom März, aus welchen Gründen auch immer, wieder zurück nehmen musste. Nur mal so ne Vermutung…

      Gruß
      Thomas

Kommentare sind geschlossen.