Online Recherche optimieren Teil 2/4 – Outliner

Dies ist nun der zweite Teil der Reihe zur Optimierung Ihrer Online Recherche. Im ersten Teil ging es um ein Firefox Add-On, welches Ihnen bei zufällig angesurften Seiten hilft, diese für ein späteres Lesen zu speichern. Sollten Sie diesen Artikel verpasst haben, so finden Sie ihn hier…

In diesen Artikel geht es nun um ein sehr mächtiges Hilfsmittel, welches nicht nur zur Webrecherche optimal geeignet ist. Sie könnten damit beispielsweise auch Kochrezepte, Ideen oder Codeschnipsel verwalten. Die Rede ist von einem sogenannten Outliner.

Ein Outliner ist ein Gliederungseditor oder auch elektronischer Zettelkasten. Im Grunde genommen handelt es sich um eine Datenbank, welche es dem Benutzer ermöglicht, seine Informationen in einer Baumstruktur zu organisieren. So können zahlreiche Dokumente in verschiedenen Ordnern verwaltet werden. In diesen Beitrag möchte ich Ihnen nun meinen Favoriten vorstellen. Die Rede ist von Scribble Papers.

Der Freeware Outliner kommt mit einer übersichtlichen Ordnerstruktur daher. Es gibt ein Wurzelverzeichnis mit dem Namen “Ordner”, welches sich allerdings nach belieben umbenennen lässt. Es können beliebig viele Unterordner und darunter auch wieder weitere Ordner angelegt werden.

Jeder Ordner kann beliebig viele Seiten enthalten, welche über Karteikartenreiter organisiert sind. Werden die Karteikarten im Laufe der Zeit zu unübersichtlich, kann man diese ganz einfach in weitere Unterordner kategorisieren. Alle Ordner und Seiten können ganz einfach per Drag & Drop im Verzeichnisbaum umgesetzt werden.

Outliner Scribble Papers mit Beispieldaten

Outliner Scribble Papers mit Beispieldaten

Ähnlich wie bei einer Textverarbeitung stehen Ihnen verschiedene Funktionen der Textformatierung zur Verfügung. Diese sind allerdings auf das notwendigste beschränkt. URLs werden automatisch erkannt und verlinkt. Somit öffnet sich die entsprechende Internetseite durch einen Mausklick in Ihrem Standardbrowser.

Durch den OLE-Support können Sie in eine Seite ganze Dokumente mit einbetten. So ist es Ihnen möglich, auf Ihrer Festplatte quer verstreute Dokumente zu bündeln. Scribble Papers bietet Ihnen zudem eine Lesezeichen- sowie eine umfangreiche Suchfunktion. Hierfür können Sie für Ordner und Dokumente jeweils Stichwörter für die Suche vergeben.

Für alle Elemente lassen sich verschiedene Symbole über den aktuellen Status vergeben. Auf der Internetseite des Programmierers können Sie hierfür zusätzliche Icon-Sets herunterladen.

Sofern Sie Scribble Papers im Team nutzen möchten, können Sie die Daten ganz einfach irgendwo im Netzwerk ablegen. In den Programmeinstellungen legen Sie dieses Verzeichnis dann ganz einfach als Gruppenverzeichnis fest. Somit wird dann der letzte Bearbeiter einer Seite mit angezeigt.

Wenn Sie Ihre Programme gerne auf dem USB-Stick mitnehmen, ist Scribble Papers als Outliner ebenfalls die richtige Wahl. Was die Software meiner Meinung nach unschlagbar macht, sind die umfangreichen Import- und Export-Funktionen. Hiermit können Sie beispielsweise komplette Word- oder HTML-Dokumente verarbeiten.

Ich für meinen Teil nutze Scribble Papers nun schon seit vielen Jahren. Nach einem kurzen Wechsel bin ich trotzdem wieder zu diesen, sagen wir mal fluffigen Outliner, zurück gekehrt. Es ist wie gesagt Freeware, dennoch bittet der Autor um eine kleine Spende für einem guten Zweck, dem Myelin Projekt.

Wenn Sie Interesse an dem Outliner Scribble Papers haben, dann besuchen Sie einfach die Internetseite des Autors…

GD Star Rating
loading...
Pinterest

Thomas Joachim Richter

Hallo, ich blogge hier über Computer, Internet und in nächster Zeit auch über Android. Internet ist mein zweites Zuhause. Bin ich einmal nicht online, findet man mich draußen bei ausgedehnten Wanderungen und Radtouren. Ansonsten auch auf Facebook, Google+ und XING.

Kommentare (7)

  1. Pingback: muc doggpound

  2. Pingback: Faisalumar

  3. Pingback: secure_one

  4. Klingt nach einem klasse Programm – leider nichts für mich, weil nur für Windows. Deswegen nutze ich seit Jahren mit wachsender Begeisterung ein TiddlyWiki für die Sammlung meiner privaten und beruflichen Infos. Dabei handelt es sich um ein komplettes Wiki in einer einzigen HTML-Datei, die mit viel Javascript und CSS daherkommt und viele Programmfunktionen mitbringt. Eine Alternative für alle, denen größtmögliche Portabilität wichtig ist und die auf eine Baumstruktur verzichten können.

    Das Wiki lässt sich mit fast jedem Browser öffnen und ist als einzelne Datei auch optimal für das Starten vom USB-Stick oder aus dem Netzwerk geeignet. Mein wichtigstes liegt zum Beispiel bei Dropbox und steht mir somit auf meinem privaten Rechner und im Büro immer zur Verfügung. Man kann die Datei auch einfach auf einen Server legen und als Webseite veröffentlichen.

    Außerdem ist ein TW extrem flexibel. Mit HTML-und CSS-Kenntnissen lässt sich das Äußere einfach anpassen, wer sich gut mit Javascript auskennt kann auch eigene Plugins programmieren. Die finden sich aber auch zahlreich im Netz und ermöglichen es zum Beispiel, ein TW oder einzelne Seiten zu verschlüsseln. Und hoffentlich lässt sich auch die ein oder andere Exportfunktion nachrüsten… das ist eine gute Anregung!

    Eine schöne Einführung gibt es zum Beispiel hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=AKJFp6Aywyc

    Bis denn,
    Sven

    • Hallo Sven,

      danke für Deinen recht umfangreichen Kommentar. Werde mir TiddlyWiki mal näher ansehen, da ich auch schon ne zeitlang mit nem Personal Wiki gearbeitet habe. War seinerzeit WikidPad. Allerdings hab ich mir dann irgendwann MediaWiki auf dem Server installiert und alle Inhalte dort rein gestellt. So hab ich nun von jeden Rechner aus Zugriff und demnächst sogar mit dem Handy ;-)

      Viele Grüße
      Thomas

  5. Pingback: EinigRechtFreiheit

Kommentare sind geschlossen.