LibreOffice 4.0 offiziell freigegeben

Die Finale Version von LibreOffice 4.0 kann seit heute heruntergeladen werden. Die freie Office-Suite ist plattformunabhängig und somit nicht nur für Windows, sondern auch für Mac und Linux verfügbar.

Weitreichensde Änderungen dürfte wohl das Textverarbeitungsprogramm Writer erfahren haben. Kommentare an Textpassagen verankern und die Möglichkeit der abweichenden Kopf- und Fußzeilen auf der ersten Seite. Um nur mal einige wenige zu nennen.

Für all diejenigen welche auf Eye Candy stehen, kann Libre Office nun mit Firefox Personas an den eigenen Geschmack angepasst werden. Eine Übersicht über alle Neuerungen in LibreOffice 4.0 finden Sie hier…

GD Star Rating
loading...
LibreOffice 4.0 offiziell freigegeben, 3.0 out of 5 based on 1 rating
Pinterest

Kommentare (12)

  1. Pingback: LibreOffice 4.0 offiziell freigegeben | My Blog

  2. Die Unterstützung für die FF Personas war auch höchste Zeit, mEn, denn wenn der Rest vom Desktop komplett customisiert sah das nicht so schön aus :-)

  3. Es muss nicht immer die Office-Version sein, wenn man nach einem Schreibprogramm sucht. Freeware hat manchmal richtig viel zu bieten und ist oft nicht schlechter als ein Bezahlprogramm. Ich habe mir LibreOffice gleich heruntergeladen, besonders gut finde ich, dass es plattformunabhängig ist.

  4. Es ist super, dass man mittlerweile überhaupt nicht mehr auf das kostenpflichtige Word angewiesen ist. Die Freeware schießt aus dem Boden. Am besten ist, dass das Programm unabhängig von jeder Plattform ist und mit allen Systemen funktioniert.

  5. Ich war gerade auf der Suche nach eben einer Plattform übergreifenden Textverarbeitung und bin genau hier gelandet. Das dieses Programm noch dazu Freeware ist, ist ein weiterer Grund es mal zu testen. Ich werde es mal testen.

  6. Es wurde höchste Zeit, das etwas angeboten wird, das Plattform unabhängig ist. Die Suche nach der richtigen Version für den jeweiligen PC war schon lästig. Wenn das neue Programm auch noch mehr kann, dann ist das ja fast eine Revolution und macht alle anderen unnötig. Werde es auf jeden Fall testen.

  7. Ich steige nicht ganz durch: LibreOffice basiert doch auf Linux (?) bzw ist in irgendeiner Form mit Open Office verwandt, oder?
    Wenn dies der Fall ist: Wieso schießt man überhaupt noch ein Update herein?

    • LibreOffice basiert nicht auf Linux. Linux ist ein Betriebssystem genau wie Windows. Libre Office ist eine Office-Suite und somit eine Anwendung welche auf einem Betriebssystem installiert wird.

      LibreOffice ist in der Form mit (Apache) OpenOffice verwandt, als dass es seinerzeit davon abgespalten wurde. Beide werden mittlerweile unabhängig voneinander weiter entwickelt.

  8. Für mich eine der besten Verbesserungen, weil für mich persönlich sehr zweckdienlich,
    ist die neue Fernbedienung per Bluetooth für Android Smartphones in Bezug auf Impress Präsentationen.
    Auch wenn diese derzeit nur in Linux Versionen zur Verfügung steht.

  9. Danke für den Hinweis. Ich werde es mir mal laden und euch dann Bericht abstatten, was ich so meine.

    LG,
    Funkster

Kommentare sind geschlossen.